Bernd Weber ist tot

Man kann es sicherlich schöner formulieren, wie es auch der Südkurier getan hat, z.B. „Bernd Weber erlag seinem Krebsleiden“. Bernd konnte mit Worten jonglieren, Kritik, Lob und seine klare Meinung trefflich formulieren, doch war er auch Freund, um nicht zu sagen Anhänger, der klaren Worte. So bleibt die schreckliche Tatsache bestehen: Bernd Weber ist tot.
Seit Erhalt der Nachricht bin ich geschockt, entsetzt und zutiefst traurig. Das von ihm so geschätzte Facebook, selbst das gesamte Internet, böte nicht genügend Raum, um in Worte zu fassen, wie tief mich der Verlust getroffen hat, und was er uns allen und mir bedeutet hat.
Bernd, ich werde Dich nie, nie vergessen.
Das Einzige, was mich nicht gänzlich verzweifeln lässt, ist der Gedanke daran, dass Gott in den nächsten Wochen einen genialen Webauftritt und ein grandioses Marketing erhält.
In tiefer Trauer
Jürgen Wieshoff